Skitag in Oberjoch

Da sich Frau Schmalzridt und zwei  Eltern bereit erklärt hatten zu fahren, brauchten wir keinen Bus mieten, sondern machten uns mit drei PKW auf den Weg. Um rechtzeitig in Oberjoch anzukommen, mussten wir schon um 5 Uhr 30, also mitten in der Nacht, in Weilimdorf losfahren. Erstaunlicherweise waren alle pünktlich am Treffpunkt und so konnten vor dem Beginn des Rennens noch in aller Ruhe Skipässe kaufen, die Strecke begutachten und ein paar Probeabfahrten machen.

Entsprechend der Startnummern ging es auf die Rennstrecke, für jeden von uns gab es zwei Durchläufe. Die Wertung erfolgte in Teams, wir hatten ein  Jungen-Team und ein Mädchen-Team. Das Mädchen-Team konnte sich für einen weiteren Wettkampftag qualifizieren, das Jungen-Team schied leider aufgrund der starken Konkurrenz aus.

Nach dem Rennen konnten wir uns Plätze an der Hütte sichern und jeder bestellte sich ein leckeres Essen. Am Nachmittag fuhren nach Herzenslust im Skigebiet herum, mal in größeren Gruppen, mal  zu zweit. Frau Schmalzridt begleitete uns auf ihrem Snowboard und wir hatten richtig viel Spaß. Um  15 Uhr fand die Siegerehrung statt, für alle gab es Urkunden.

Müde und zufrieden luden wir unsere Ski wieder in die Dach-Box und fuhren zurück nach Weilimdorf. Dort kamen wir um 19.30 Uhr an. Der Skitag hat uns allen sehr viel Spaß gemacht (da kann man die fünf Stunden Unterricht, die ausgefallen sind, gut verschmerzen) und wir würden nächstes Jahr gerne wieder am Skiwettkampf teilnehmen. Vielen Dank an Frau Schmalzridt und die Eltern, die uns nach Oberjoch begleitet haben.

Simon Wessel, 7a

Zurück

Nach oben