Solitude-Gymnasium zu Besuch an der Börse

Der Besuch begann mit einem Blick von der Empore auf den Parketthandel, wobei man den Arbeitsplatz der „Börsianer“ beobachten konnte. Überrascht von den 4 bis zu 8 Monitoren, die einen Broker umgaben, hatte man den Eindruck schierer Reizüberflutung, an die man sich aber laut Aussage unseres Führers schnell gewöhnt. Im Anschluss erfuhren Schüler nun etwas über die Aufgabenfeldern von Brokern und sie erhielten grundlegende Informationen zur Börse Stuttgart sowie zum Börsenhandel generell. Der Besuch endete mit einem Gruppenfoto aller Anwesenden und mit dem Appell, sich doch selbst bald am Aktienhandel zu versuchen.(Kai Kanthak, KS2)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Nach oben