"We are the world" - Benefizshow

We are the world’’ beschreibt ein Song-Projekt, bei dem sich im Jahr 1985 45 erfolgreiche Pop-Stars engagiert hatten. Mit diesem Projekt waren die Künstler bemüht Geld zur Bekämpfung der verheerenden Hungerkrise in Äthiopien aufzubringen. Seitdem sind 31 Jahre vergangen, doch Anfang Juni hat sich gezeigt, dass es nicht unbedingt prominenter Pop-Stars bedarf, um etwas bewegen zu können.

Die SMV sowie Schülerinnen und Schüler des Solitude-Gymnasiums hatten zu einer bemerkenswert dynamischen Benefizshow eingeladen. Das Programm erstreckte sich von musikalischen Darbietungen, über beeindruckende Akrobatik, bis hin zu lebendigen Sketchen. Herr Schreck und Abiturient Niklas Klingel führten humorvoll durch den Abend, wenngleich der Anlass ein ganz ernster war: Die Einnahmen durch Spenden sowie Bewirtung kommen nämlich zum einen Flüchtlingen und zum anderen dem Haus der Hoffnung in Nepal zugute. (text: christopher schopf/th)

Hier die Eindrücke, festgehalten von Dominik Clemenz:

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Nach oben