Besuch im „Hotel Silber“

Obwohl schon rund ein Jahr eröffnet, wird mancher fragen: Hotel Silber? Was ist das? Das „Hotel Silber“, abseits des neuen Dorotheenquartiers gelegen, wurde mehr als ein halbes Jahrhundert lang von der Polizei genutzt und war Zentrale der Gestapo für Württemberg und Hohenzollern. In dem einstigen Ort des NS-Terrors entstand als Bürgerbeteiligungsprojekt ein Ort des historisch-politischen Lernens und der Begegnung.

Grund genug also im Rahmen der Beschäftigung mit den Dramen Max Frischs diesen historischen Ort zu besuchen und einen nachdenklichen, letzten Schultag zu begehen.

text: rai

Zurück

Nach oben