KS2 besucht das Technorama

Nach gut zwei Stunden Fahrt waren sie endlich da und es ging auch sofort los. Spielerisch waren wir in der Lage, selber die Naturwissenschaften zu erforschen. Etwas Abwechslung zum Unterricht, in dem, außer in den Praktika, nur die qualifizierten Lehrer dies machen dürfen. Praktische Erfahrungen sind ja genauso wichtig wie theoretische.
Das „Technorama“ ist sehr abwechslungsreich und bot allen Schülern etwas anderes an. Chemie, Physik, Mathematik und Biologie waren vertreten und es waren auch einige Vorführungen zu beobachten, unter anderem eine Blitz-Show, die im wahrsten Sinne des Wortes „hochspannend“ war!

Auf dem Weg zurück gab es rege Diskussionen, was die Schülerinnen und Schüler am besten fanden und es gab fast immer eine andere Antwort. Man kann also sicher sagen, dass jeder Spaß daran hatte, selber die Naturwissenschaften zu erkunden und von nahem zu beobachten.

Pinar Özge Oguz, KS2

Zurück

Nach oben