Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus (Stand 13.3.)

Folgende Regelungen gelten weiterhin:

Bei Personen, die nicht in einem Risikogebiet waren und keinen Kontakt zu einem am neuartigen Coronavirus Erkrankten hatten, sind keine speziellen Vorsichtsmaßnahmen nötig. Diese Personen können daher uneingeschränkt am Schulbetrieb teilnehmen.

Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, vermeiden – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorläufig zu Hause. Informieren Sie darüber bitte unser Sekretariat und das Klassenlehrertandem per Mail unter Angabe des Namens Ihres Kindes, der Klasse und geben Sie bitte den Zeitpunkt des Aufenthalts im Risikogebiet und die Zeit des daraus resultierenden häuslichen Aufenthalts an. Vor der Rückkehr des Kindes benötigen wir eine Bestätigung, dass es symptomfrei ist.

Personen, die in einem Risikogebiet waren und innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, u.a. bekommen, vermeiden alle nicht notwendigen Kontakte und bleiben zu Hause. Diese Personen setzen sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung oder nehmen Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf.

Personen, die während ihres Aufenthalts in einem Risikogebiet oder innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten hatten, kontaktieren umgehend das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptome

Für Ihre Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Susanne Schwahn

Zurück

Nach oben