Indien-Austausch-Projekt

Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu Dir zurück. (Indische Weisheit)

Faszination Indien – Um den Schülerinnen und Schülern des Solitude-Gymnasiums das Eintauchen in diese Welt zu ermöglichen, befinden sich Kolleginnen des Solitude-Gymnasiums seit dem Schuljahr 2015 im Aufbau einer Schulpartnerschaft mit indischen Schulen. Hieraus bereits hervorgegangen ist eine Vernetzung mit der TDI-International School in Sonipat, Nordindien.

Der Indienaustausch fand seitdem in den Jahren 2018 & 2019 statt.

Während des Schüleraustausches reist die deutsche Gruppe in/um die Herbstferien für 10-12 Tage nach Indien und die indische Gruppe kommt im Gegenzug nach den Pfingstferien für zwei Wochen nach Deutschland. Im Rahmen des Besuches wird den indischen Schüler*innen das deutsche Schulsystem vorgestellt. Hierfür hospitieren sie im Unterricht und lernen den Großraum Stuttgart kennen. Darüber hinaus stehen Ausflüge zum Entdecken von Baden-Württemberg auf dem Programm.  

In Indien erlebt die deutsche Gruppe einen Mix aus Schul- und Kulturleben, mit Reisen an den Wochenenden und kleineren Trips unter der Woche, wie zum Beispiel zu Tempelanlagen und landschaftlich eindrucksvollen Gegenden

Viele intensive Erlebnisse, wie der rasante und chaotische Verkehr, das scharf gewürzte vegetarische Essen sowie die hochsommerlichen Temperaturen bilden einen großen Gegensatz zu unserem deutschen Leben.

Die Verständigung erfolgt auf Englisch, welches sich in Indien neben dem Einsatz als Amtssprache auch zunehmend als Alltagssprache durchsetzt. Als Folge sind viele indische Kinder an unserer Partnerschule in ihrer Muttersprache (in Nordindien meist Hindi) weniger versiert und haben oft auch nicht mehr einen so großen Wortschatz wie im Englischen. Dies resultiert vor allem daraus, dass auch der Unterricht komplett auf Englisch stattfindet. Unsere Schülerinnen und Schüler benötigen in der Regel eine Weile, um sich an den indischen „Slang“ zu gewöhnen. Nach kurzer Zeit können sie sich aber prima verständigen.

Die TDI ist eine Privatschule nach englischem Vorbild, mit Krippe, Kindergarten, Grundschule sowie weiterführenden Klassen bis Klassenstufe 10. Die Oberstufe ist im Aufbau, da die TDI eine noch junge Schule ist, die aber jedes Jahr wachsende Schülerzahlen aufweist. Seit dem Schuljahr 2019 wird sogar Deutschunterricht angeboten.

Bemerkenswert und für unsere Schüler*innen besonders interessant ist der Umgang der indischen Jugendlichen mit ihren Eltern und Lehrer*innen. Bereits im frühen Schulleben lernen die Kinder bei den täglich stattfindenden School Assemblies sich aufzustellen, die Nationalhymne zu singen und etwas vor der Schulgemeinde vorzutragen. Tänze und Gesang werden sehr wertgeschätzt und zu jeder Gelegenheit vorgeführt. Das Tragen der Schuluniform ist Pflicht und die Schüler*innen empfinden auch dadurch ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl untereinander. Der Umgang mit Älteren, Eltern und Lehrer*innen ist sehr höflich und respektvoll.

Der Einblick in das indische Familienleben ist sehr spannend. Hier erleben unsere deutschen Schüler*innen nicht nur den engen familiären Zusammenhalt, sondern auch welchen Interessen und Hobbys in der Freizeit nachgegangen wird.

Ganz hoch im Kurs stehen Tanz und Gesang, Bollywood Filme und das überaus beliebte Cricket-Spiel. Auch westliche Sportarten, wie Fußball, Basketball, Tennis und Klettern, kommen immer mehr in Mode. Einige Kinder erlernen Musikinstrumente, wie Tabla (indische Trommel) oder Saiteninstrumente.

Der Indien-Austausch wird hauptsächlich für Klassenstufe 10 angeboten sowie nach Wunsch auch für die Kursstufe 1.

Bei Fragen zum Indien-Projekt, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Frau Achim

Nach oben